Mehrbenutzerumgebung DB korrupt nach 10 min bis 4 h
Karl Donaubauer
Gesendet: 16.08.18 00:31
Betreff: RE: Mehrbenutzerumgebung DB korrupt nach 10 min bis 4 h



Elite Veteran

Beiträge: 719
500100100
Ort: Wien
Hallo, Dirk!

hochlenert - 15.08.18
Heute war der erste Tag nach 5 Wochen ohne Absturz der Datenbank. Vielen Dank für den Tip. Heute haben sich auch fast alle unserer Windows 10 Rechner upgetated und auch der Server hat ein Update, das ich gerade abgerufen habe. Besteht Hoffnung, dass dieses Update das Problem behoben hat? Wir sind alle so froh, dass jetzt wieder alles klappt, dass ich erstmal keine Versuche ohne begründete Hoffnung auf Erfolg machen möchte.

Deine Fehlermeldung ist die typische für das genannten Win-Caching-Desaster. Auch, dass der Registry-Workaround dagegen hilft, ist typisch.

Das mit den späteren Win-Updates ist nicht eindeutig zu beantworten. Es gab ein Update, auf dass man bei MS hofft. Es gab inzwischen allerdings bereits Meldungen in beide Richtungen, also, dass die Win-Updates geholfen hätten und dass sie nicht geholfen hätten sondern weiterhin nur der Registry-Workaround.

Das Abdrehen des Cachings in der Registry kann Performanceeinbussen für die Rechner bringen. Ich kann dir - wegen der erwähnten unklaren Situation - allerdings vorläufig nicht wirklich empfehlen, die Registryänderung rückgängig zu machen. Ich finde die Problematik zu schwerwiegend, als dass man sich da auf Spielchen einlassen könnte, außer du hast eine wirkliche, ungefährliche Testumgebung. MS ist sehr interessiert an solchen Erfahrungen, weil sie es selber bisher nicht eindeutig nachstellen und festnageln konnten.


-----
Servus
Karl
*********
Internationale Access-Konferenz: http://www.AccessDevCon.com
Access-Entwickler-Konferenz: http://www.donkarl.com/?aek
Top of the page Bottom of the page