Mehrbenutzerumgebung DB korrupt nach 10 min bis 4 h
Greiff
Gesendet: 14.08.18 23:15
Betreff: RE: Mehrbenutzerumgebung DB korrupt nach 10 min bis 4 h


Veteran

Beiträge: 168
1002525
Ort: Badendorf
Hallo Dirk,
ich betreibe deutlich größere Multi-User Datenbanken in Access und habe etwa 1mal pro Jahr ein Datenkorruptionsproblem.
Früher hatte ich deutlich mehr.
Damals gab es 2 Ursachen:
1) Störungen und Überbelastungen des Netzwerkes über das das Backend angesprochen wurde
2) irgendwelche Defekte in den Frontends
2 Dinge haben mir geholfen:
ad 2) ich habe die verschiedenen Frontends neu aufgesetzt (neue Datenbank und dann Tabellen, Forms etc importiert) damit waren eine ganze Reihe von Störungen weg
ad 2) Es gab user, die haben bei laufender Datenbank (insbesondere, wenn noch etwas im Background lief) den Computer per Netzschalter ausgeschaltet und dadurch defekte Records erzeugt - das habe ich denen abgewöhnt :-)

ad 1) ist etwas schwieriger. Bei uns wurden über das Netzwerk auch große Bildmengen geschickt und haben das Netz teils sehr ausgelastet. Ich habe dann die Programme etwas umgeschrieben, so dass ich den traffic verkleinert habe und unser Hardware Spezi hat sich noch mit der Optimierung des Netzwerkes beschäftigt. Alles zusammen hat zu einer 90%igen Reduzierung der Abstürze geführt.
Du könntest (falls es geht) dein System mal testweise verkleinern, da es ja nur bei Dir Probleme gibt. Schalte systematisch mal den ein oder anderen Rechner ab und schaue nach, ob das etwas ändert. Damit kannst Du feststellen, ob es einen Wackelkontakt o.ä. gibt, durch den Störungen im Moment des Schreibens passieren.

Ich weiss, dass es eine Sisyphus Arbeit ist, aber ich glaube, da führt kein Weg dran vorbei. Da es woanders funktioniert, vermute ich Störungen oder Überlastungen in deinem Netzwerk als Ursache.
viel Erfolg
Rudolf
Top of the page Bottom of the page