Datenänderung/Benutzer protokollieren
Lorenz
Gesendet: 09.09.15 16:51
Betreff: RE: Datenänderung/Benutzer protokollieren


Regular

Beiträge: 84
252525
PhilS - 09.09.15 14:20

Das würde ich nochmal ganz genau überprüfen.

Das Backend liegt auf einem File-Share. Bei einer Access DB ist dieses ist ein völlig passiver Datenspeicher. Sämtliche aktiven Prozesse, auch die DataMacros laufen im Kontext des Windows-Prozesses des (Frontend-)Benutzers.

Einzige Problematik, die ich mir vorstellen könnte ist, dass innerhalb des DataMacros Environ() gar nicht ausgewertet werden kann, und deshalb statisch der Wert, den Environ("UserName") während der Entwicklung zurückgeliefert hat, verwendet wird.



Du hast Recht! Ich habe zum Testen ein BackEnd gebastelt, welches ausnahmsweise ein Modul enthält mit der Funktion
 
Function WerBinIch()
WerBinIch = Environ("Username")
End Function

Diese wird im VorÄnderung-Datenmakro aufgerufen, um mit FestlegenFeld in die Tabelle reinzuschreiben. Im BackEnd schreibt das den Benutzernamen des Rechners, auf dem das BackEnd liegt. Fülle ich diese (dann verknüpfte) Tabelle vom FrontEnd eines anderen Rechners aus, so steht dessen Benutzer drin.

Allerdings: Wenn ich diese Function nur im BackEnd habe, gibt es eine etwas irreführende Fehlermeldung "Die Funktion 'WerBinIch' ist nicht für Ausdrücke zulässig, die in Datenmakros verwendet werden". Sobald ich diese Function auch im FrontEnd habe, läuft es fehlerfrei. Das bestätigt Deinen Windows-Kontext.

Danke für Deine Hartnäckigkeit!

Lorenz

Top of the page Bottom of the page