Vergleichszeichen aus Tabelle in Abfrage einbinden
Karl Donaubauer
Gesendet: 24.05.13 13:57
Betreff: RE: Vergleichszeichen aus Tabelle in Abfrage einbinden



Elite Veteran

Beiträge: 852
5001001001002525
Ort: Wien
Hallo, Jens!

jensst - 24.05.13
...
"SELECT t_meine_Tabelle.Feld1 " & _
"FROM t_meine_Tabelle, query_aus_Tabelle_Wertematrix-1Zeile " & _
"WHERE t_meine_Tabelle.Feld1<=query_aus_Tabelle_Wertematrix-1Zeile.Feld2"

So funktioniert die Abfrage schon perfekt, doch dabei hätte ich gerne '<=' durch einen Wert aus der Tabelle_Wertematrix ersetzt. Nämlich 'query_aus_Tabelle_Wertematrix-1Zeile.Feld1' - dort drin steht das '<='. Wenn der Nutzer aus dem '<=' ein z. Bsp. '<' machen will, und die Tabelle_Wertematrix entsprechend anpasst, soll sich das Vergleichszeichen in der Query ebenfalls aktualisieren, ohne die Query aktiv ändern zu müssen.

Ich weiß nicht, ob ich dein Suchkriterium für den Operator so ganz verstanden habe, und was du in weiterer Folge mit dem SQL-String machst, aber im Prinzip kannst du z.B. so vorgehen:

Dim strOp As String

strOp = nz(DLookUp("Feld1", "query_aus_Tabelle_Wertematrix-1Zeile"))

If strOP > "" Then
"SELECT t_meine_Tabelle.Feld1 " & _
"FROM t_meine_Tabelle, query_aus_Tabelle_Wertematrix-1Zeile " & _
"WHERE t_meine_Tabelle.Feld1 " & strOp & " query_aus_Tabelle_Wertematrix-1Zeile.Feld2"
End If

Wenn das DLookUp zu langsam ist, kam man es durch ein DAO.Recordset ersetzen.

Übrigens:
Falls das deine echten Objekt- und Feldnamen sind, solltes du möglichst bald auf sprechende Feldnamen umsteigen und keine Sonderzeichen wie das Minus verwenden. Das gibt längerfristig nur Arbeit und Ärger. s.a. http://www.donkarl.com?FAQ1.5

-----
Servus
Karl
*********
Access-Entwickler-Konferenz: https://www.donkarl.com/?aek
Access DevCon Vienna: https://www.donkarl.com/devcon
Access Forever: https://www.accessforever.org
Access News: https://www.youtube.com/playlist?list=PLVCeBbJIMDvdJ8ghMbEakJ6_EQyvy...
Top of the page Bottom of the page