SSRS 2005: Matrix erzeugt TimeOut
PeterDoering
Gesendet: 03.03.12 13:35
Betreff: RE: SSRS 2005: Matrix erzeugt TimeOut



Extreme Veteran

Beiträge: 370
1001001002525
Hallo,

CuLi - 02.03.12 15:50
An welcher Stelle mache ich die Temp-Tabelle?
Mach' ich dann aus meinem Dataset eine gespeicherte Prozedur, in der ich die Temp-Tabelle generiere und anschließend meine Insert & Update-Befehle abschicke. Die Rückgabe ist dann die Abfrage auf die Temp-Tabelle?

Zum Beispiel. Es muss aber keine SP sein, mein Gedanke war, ein Script als PassThrough-Abfrage an den Server zu schicken, das damit beginnt, bewusste Temp-Tabelle zu generieren, zu fuellen und am Ende per SELECT * FROM #TempTable zurueckzugeben.

Das hieße dann aber auch, dass wenn in meiner Grundtabelle ca. 80 unterschiedliche Spaltenwerte enthalten sind, dass ich dann 80 Update-Befehle generieren muss, oder?

In der Tat, wenn du 80 Spalten hast. Allerdings, je mehr Spalten, desto schneller waere diese Vorgehensweise im Verhaeltnis zur Anzahl Unterabfragen. Du hast max 500k Rows zu beackern, von denen bei 12 Mio Rows gesamt im Schnitt also 24 Felder belegt sind. Damit duerften die Einzelabfragen durchaus performant sein.


-----
Gruss - Peter
Top of the page Bottom of the page