Nochmal LAA Funktionalität für die neueren Access Versionen
sks
Gesendet: 15.12.22 07:40
Betreff: RE: Nochmal LAA Funktionalität für die neueren Access Versionen


Veteran

Beiträge: 126
10025
Hallo Karl,

ich habe das gestern in unserer Hauptanwendung (CRM + DMS) schon mal eingebaut, aber (noch) nicht getestet.

Der Ablauf ist folgendermaßen :

1.) die Access Anwendung prüft bei jedem Start, ob 4 GB aktiviert ist
-> ja = exit, nein = weiter

2.) die Access Anwendung prüft ob die editbin.exe vorhanden ist
-> ja = weiter, nein = exit + Hinweis

3.) die Access Anwendung prüft, ob die Access Version 14, 15 oder 16 aktiv ist
-> stellt den dazu passenden Pfad für die MSaccess.exe ein

4.) die Access Anwendung prüft, ob die editbin.vbs Skriptdatei vorhanden ist
-> ja = weiter, nein = editbin.vbs wird erstellt

5.) die Access Anwendung startet die Skriptdatei und beendet sich selbst

6.) die Skriptdatei stoppt am Anfang, bis Access geschlossen ist
-> Skript wird mit Klick auf OK ausgeführt

Wie schon angemerkt, getestet habe ich das noch nicht. Sollte aber funktionieren. Auf Terminalserversystemen muss immer der erste User, der sich anmeldet das Skript ausführen oder das Skript muss täglich morgens automatisch (ohne Prüfung) ausgeführt werden.


Hier das Skript (für Access 16) :

msgbox "Bitte warten Sie bis Access beendet ist, bevor Sie die Speicherfreischaltung starten"

Set objWSHShell = WScript.CreateObject("WScript.Shell")
Set objFSO = CreateObject("Scripting.FileSystemObject")

run1 = objWSHShell.Run("C:\Software-Entwicklung-Aktuell\DokuWork\LAA\editbin.exe" & chr(34) & "/LARGEADDRESSAWARE" & chr(34) & "C:\Program Files (x86)\Microsoft Office\Root\Office16\MSACCESS.EXE")

msgbox "Fertig, Sie können Access jetzt wieder starten"



Edited by sks 15.12.22 06:52
Top of the page Bottom of the page