Abbruch nach Laufzeitfehler
waholin
Gesendet: 22.05.17 09:26
Betreff: Abbruch nach Laufzeitfehler


Member

Beiträge: 39
25
Hallo

bin gerade an der Code-Optimierung, welche ich nicht hinbekomme. Hinweis: Wenn ich mich an Euch wende, liegen meistens Stunden hinter mir, in denen ich die Lösung meines Problems aufzuspüren versuchte!

Problembeschreibung:
Ich möchte im Falle eines Laufzeitfehlers entweder die Anwendung komplett schließen und hinterher wieder öffnen oder alle Formulare zunächst schließen und dann die Übersicht wieder aufrufen.
Derzeit aber schaffe ich es nicht, dass ich in der Prozedur "Laufzeitfehler" diese Aktion so durchführe, dass die Steuerung hinterher nicht wieder zurück zur Prozedur "FehlerAusgabe" und danach wieder zur Prozedur "Plausiprüfung" führt.
Weiss mir da jemand einen Rat?

DANKE schon mal für Eure Antwort

LG
waholin


Public Sub PlausiPruefung()
Dim Field As Control
' OpenErrorWorking

Set Field = Me!txt_Nachname
If IsNull(Field) Or Field = "" Then
...
Call Fehlerausgabe
...
Else
...
End if


Public Sub FehlerAusgabe()
On Error GoTo Fehlerroutine

Dim strErr$, strErrC$, strErrB$
...
...
... 'In dieser Verarbeitung tritt z.b. der Laufzeitfehler auf
...
...
Exit Sub
' FehlerAusgabe
MsgBox strErrC & strErr & strErrB, vbCritical, "Fehlerhinweis:"
Exit Sub

Fehlerroutine:
Call LaufzeitFehler
End Sub

Public Sub LaufzeitFehler()
MsgBox Lzf1 & Err.Number & Lzf2 & Err.Description & Lzf3, vbCritical, FTitel
' DoCmd.Close acForm, AktForm.Name, acSaveYes
Call FormulareSchliessen
DoCmd.OpenForm ("frmUebersicht")
chk_Abbruch = True
End Sub
Top of the page Bottom of the page