Timeout in Access?
Andrea
Gesendet: 09.09.16 09:39
Betreff: Timeout in Access?


Member

Beiträge: 13

Hallo Experten,

ich habe bei einem Kunden eine Access-Datenbank als Frontend-Backend-Lösung auf einem Terminalserver mit Access 2013 im Einsatz. Lief auch alle soweit so gut, bis der Server von Windows Server 2008 R2 auf Windows Server 2012 R2 umgestellt wurde. Seitdem kommen, wenn die User nach ca. 10 - 15 Minuten Inaktivität wieder ran wollen, folgende Fehlermeldungen:

1. "Ihr Netzwerkzugriff wurde unterbrochen. Schließen Sie die Datenbnak, und öffnen Sie sie erneut, um den Vorgang fortzusetzen."

2. - n. werden sämtliche Datensatzquellen des oder der geöffneten Formulare nicht mehr gefunden ("Die auf diesem Formular oder indiesem Bericht angegebene Datensatzquelle 'qry_XYZ' ist nicht vorhanden. ..."

n+1: Fehler 3078: Das Microsoft Access-Datenbankmodul findet die Eingabetabelle oder Abfrage 'MSysObjects' nicht. Stellen Sie sicher, dass sie vorhanden ist und der Name richtig eingegeben wurde."

Ich habe alle Formulare an Tabellen gebunden, und das Autoconnect-Timeout der Netzlaufwerke wurde schon auf den höchsten Wert von ca. 8700 Jahren gesetzt, das hat keine Änderung gebracht. Und jetzt sagt der Netzwerkbetreuer, es könne ja nicht sein, dass in dem Augeblick die Netzwerkverbinung unterbrochen wäre, da es dann bei allen anderen Benutzern gleichzeit auch wäre und auch andere Programm Fehler aufweisen müssten. Aus deren Sicht liegt es an Timeout-Einstellungen in Access.

Gibt es Timeout-Einstellungen in Access? Hat jemand eine Idee, wie sich das Problem lösen lassen könnte?

Herzliche Grüße und vielen Dank
Andrea
Top of the page Bottom of the page